Die lange Kinonacht: Mikis Theodorakis

Die lange Kino-Monoplexx-Nacht: 
Mikis Theodorakis

- DANCE FIGHT LOVE DIE 
- ALEXIX SORBAS  

Datum: 07. Juni 2018
Uhrzeit: 19:00 !
  • DANCE FIGHT LOVE DIE 

GR/D 2018; 87 min.; Doku; Regie: Asteris Kutulas
mit Mikis Theodorakis, Sandra von Ruffin, Stathis Papadopoulos u.a.

  • ALEXIS SORBAS (ZORBA THE GREEK)

GB/GR/USA 1964; 142 min.; dt. Fassung; Regie: Michael Cacoyannis
DarstellerInnen: Anthony Quinn, Irene Papas, Alan Bates, Lila Kedrova u.a.

Regisseur Asteris Kutulas begleitete den Komponisten Mikis Theodorakis, Ausnahmekünstler und das Enfant terrible der jüngeren europäischen Musikgeschichte, von 1987 bis 2017 und ließ dabei immer wieder seine Videokamera laufen: 3 Jahrzehnte, 4 Kontinente, 100 Drehorte, 600 Stunden Filmmaterial. In seinem Film verwebt Kutulas sehr persönliche Momente mit Archiv-Material, dokumentarische Aufnahmen mit humorvoll-grotesker Fiktion und Theodorakis’ Musik mit ihrem Widerhall in den Interpretationen zahlreicher vorwiegend junger Künstler, u.a. als Jazz-, Klassik-, Electro- und Rap-Version.

Nach einer Pause mit griechischem Fingerfood zeigen wir einen der erfolgreichsten Streifen der Filmgeschichte - ALEXIS SORBAS. Der Film überzeugte nicht nur durch die darstellerische Leistung von Anthony Quinn und seinen Schauspielkollegen. Die Jahrzehnte überdauern sollte die kongeniale Filmmusik von Mikis Theodorakis, die heute noch vielen als Synonym für griechische Musik schlechthin gilt.  

Inhalt: Der Brite Basil kommt nach Kreta, um eine geerbtes Braunkohlebergwerk wieder in Betrieb zu nehmen. Dabei hilft ihm der Lebemann Sorbas, den er als Vorarbeiter engagiert und mit dem er sich trotz der unterschiedlichen Lebensentwürfe anfreundet. In dem Dorf auf Kreta herrschen allerdings Regeln, die Basil nicht verstehen kann, die auch dem Kinopublikum zu schaffen machen. Und Sorbas? Er nimmt es hin, er akzeptiert den Tod und er akzeptiert das Scheitern. Ein Film über das Leben mit all seinen Facetten.

 


Vollpreis: € 15 Kombiticket

Zurück