QUAT: Vandeweyer/Van Hove/Blume/Lovens (B, D)

QUAT: Vandeweyer/Van Hove/Blume/Lovens (B, D)

Datum: 02. Februar 2013
Uhrzeit: 20.00

Spricht man über den Pianisten Fred van Hove, so spricht man über eine Legende – eine Legende der europäischen Jazzkultur, der europäischen Improvisationskunst. Kaum eine Enzyklopädie, die ihm nicht ein Spezialkapitel widmet. Als Entdeckung seiner Spürnase gilt die blutjunge, ebenfalls aus Belgien stammende Vibraphonistin Els Vandeweyer, unkonventionell, dynamisch, begeisternd. Wie ein Märchen, in welchem die Hexe mit der Ponyfrisur mit dem Saurier des Klaviers spielt, umrahmt von der farbbewussten Trommelkunst eines Paul Lovens und Martin Blume.

Els Vandeweyer – vibraphone
Fred Van Hove – piano
Martin Blume – drums
Paul Lovens – drums

Ermäßigt: 10
Vollpreis: 18

Zurück