Kino: Starke Frauen // Regina & Die Wilderin

Kino Monoplexx:

Starke Frauen: 
- Regina 
- Die Wilderin

Datum: 05. November 2015
Uhrzeit: 20.00

Zwei völlig unterschiedliche Professionen, die fast ausschließlich männlich besetzt waren, werden in diesen beiden Dokufilmen von zwei starken Frauen ausgeübt. Zwei großartige Schauspielerinnen fungieren als Erzählerinnen: Martina Gedeck und Julia Gschnitzer

REGINA

Ausgehend von der einzigen Fotografie, die von Regina Jonas existiert, erzählt Diána Groó in ihrem Dokumentarfilm die Geschichte der ersten Rabbinerin. Anfang des 20. Jahrhunderts geboren wuchs sie in einer orthodoxen Familie auf, später war es ihr durch ihr persönliches Engagement möglich, an der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums in Berlin zu studieren. Als in den 1930er-Jahren zu viele Rabbis durch den aufkeimenden Nationalsozialismus fehlten, gelang es Jonas dann tatsächlich als Rabbinerin ordiniert zu werden. 

Erzählt wird der Film aus der Sicht von Regina Jonas; Martina Gedeck leiht ihr ihre Stimme.

Ungarn 2013, Doku, 63 Min., dt. Fassung
Buch und Regie: Diana Groó 
Sprecherin: Martina Gedeck 


DIE WILDERIN

Ende des 19. Jahrhunderts treibt in den Höhen der Zillertaler Alpen eine Wilderin ihr Unwesen: Die berüchtigte "Floitenschlagstaude". Dort kämpft sie um das Überleben ihrer Familie und rebelliert gegen die adeligen Grundbesitzer. Zwar ist die "Staude" längst Vergangenheit, in den vielen Geschichten und Erzählungen der Talbewohner lebt sie jedoch bis heute weiter. Durch sie erweckt der Film "Die Wilderin" den Mythos der widerspenstigen Wildschützin zu neuem Leben… 

Österreich 2015, 57 Min. 
Regie: Paul Rose, Jonas Julian Köck
Darsteller: Hannah Kotai, Luka Oberhammer u.a.
Sprecherin: Julia Gschnitzer

Trailer: Die Wilderin | deutsche Fassung

 

Mit Unterstützung von 

  

 

Vollpreis: 8

Zurück